Schluss mit der Frühjahrsmüdigkeit

  • Veröffentlicht: 7. März 2015
  • Kategorie: Motivationstipps
  • Autor: Dirk Schmidt

So vertreiben Sie erfolgreich Ihre Frühjahrsmüdigkeit und starten motiviert in die sonnige Jahreszeit

Jedes Jahr das Gleiche: Die Umstellung der Jahreszeiten verbunden mit starken Temperaturschwankungen trifft uns gerade beim Wechsel von Winter zu Frühling besonders hart. Viele geraten in ein Leistungstief, sind antriebslos, quasi frühjahrsmüde. Verstärkt wird das Ganze natürlich noch durch wenig frische Luft und Licht sowie ungesunde Ernährung im stressigen Berufsalltag. Ich habe einen Lichtblick für Sie: Sie können die Frühjahrsmüdigkeit umgehen bzw. abschalten! Hier einige einfache und nachvollziehbare Tipps:

  • Nutzen Sie das Licht! Wenn Sie etwa, aus welchen Gründen auch immer, einmal Trübsal blasen, dann gehen Sie ans Licht. Nutzen Sie insbesondere das natürliche Licht, wann immer Sie die Möglichkeit dazu haben. Wenn Sie sich schlapp, abgeschlagen und müde fühlen, sollten Sie sich viel an der frischen Luft bewegen, auch wenn das Wetter nicht mitspielt. Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung! Selbst an dunklen Tagen strahlt die Sonne mit bis zu 1500 Lux durch die Wolkendecke. In Ihrer Wohnung beträgt die durchschnittliche Lichtintensität nur 500 Lux.
  • Bewegen Sie sich! Bewegung ist der beste Weg zu mehr Leichtigkeit und positiver Lebenseinstellung. Zu dieser Erkenntnis gelangen immer mehr Forscher. In einer US-Studie der Duke-Universität haben Wissenschaftler sogar festgestellt, dass regelmäßiger Sport das beste Mittel gegen trübe Gedanken ist. Vielen Menschen hilft ein Hund durch regelmäßiges Gassigehen, die tägliche Dosis an Bewegung und Frischluftzufuhr zu erreichen, um nicht trübsinnig zu werden und Stress abzubauen. Gleichzeitig tun Sie noch etwas für Ihre Figur.
  • Machen Sie Sport! Bereits zweimal die Woche 30 Minuten Sport steigern die Lebensfreude. Sie fühlen sich wacher und fitter. Das fängt schon beim Spazierengehen an. Oder machen Sie Nordic Walking, eine Art Zauberformel für Ausdauer, Gesundheit und eine Topfigur. Es trägt zur Gewichtsreduzierung bei, fördert die Durchblutung und stärkt das Herz-Kreislauf-System sowie die körpereigenen Abwehrkräfte. Es werden rund 90 Prozent aller Muskeln bewegt. Das sind 700. Wer lieber Rad fährt, trainiert mal eben so 35 Prozent aller Muskeln, beim Joggen werden 70 Prozent animiert. Bewegung ist zudem ein Turbolader fürs Gehirn. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass, wer sich bewegt, 100 Prozent mehr Sauerstoff ins Gehirn schickt als unbewegliche Menschen. Die Datenautobahn im Kopf, das neuronale Netz, wird verstärkt, die Durchblutung im Hirn nimmt zu.
  • Stellen Sie sich schon abends auf den kommenden Tag ein! Mit mentaler Visualisierung erreichen Sie, dass Sie morgens fitter und energiegeladener aufwachen und so einen besseren Start in den Tag haben. Denken Sie vor dem Einschlafen an einen schönen Sommertag oder Urlaub! Wenn Sie dann morgens aufwachen, stellen Sie sich vor, wie sie am nächsten Tag munter und voller Energie erwachen! Wiederholen Sie das beim Aufwachen vor dem Augenöffnen und denken an eine Situation, in der Sie sich besonders leistungsstark fühlten.

Probieren Sie es aus und Sie werden sehen, dass Frühjahrsmüdigkeit der Vergangenheit angehört! Viel Spaß beim Aufwachen!

Kommentar schreiben

Kommentar